PROGRAMM

Ingenieur der Präzision. Pendeluhren von Sigmund Riefler

14. September, 15:00 – 16:00 Uhr

In dem Beitrag werden das Leben und die Leistungen von Sigmund Riefler zur Verbesserung der Ganggenauigkeit von Präzisionspendeluhren gewürdigt. Dabei spielte die Erfindung einer völlig neuen Hemmung sowie eines Nickelstahlkompensationspendels eine wesentliche Rolle, unterstützt durch einen patentierten elektrischen Aufzug. Seine damit erzielten Erfolge werden geschildert und die Gründe für die Erfolge von Sigmund Riefler dargestellt.

Bernhard Huber

Höchstadt

Nach dem Studium der Physik und Mathematik promovierte Bernhard Huber im Bereich Ingenieurwissenschaften an der Universität Erlangen. Danach war er im Philips Konzern mit dem Aufbau verschiedener Entwicklungsbereiche beauftragt, zuletzt als Gesamtverantwortlicher für alle IT-Aktivitäten, anschließend Mitglied der deutschen Geschäftsführung eines internationalen IT-Dienstleisters. Mechanische Zeitmesser, Bücher und Bibliotheken waren seit vielen Jahren seine Leidenschaft. Nach dem Eintritt in den Ruhestand entwickelte er ab 2003 bis heute die Bibliothek der DGC in Nürnberg zur größten Fachbibliothek für den Bereich Zeitmessung in Europa, verbunden mit zahllosen begleitenden Aktivitäten.